Persönlicher Status und Werkzeuge



Peter Löscher-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsethik

 

Der Peter Löscher-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsethik erforscht die Bedingungen ethischen Handelns in der globalisierten Welt. Dazu gehören die Analyse der sozio-ökonomischen Randbedingungen (Ordnungen) und der von ihnen ausgehenden Anreize ebenso wie die Prüfung der Angemessenheit ethischer Kategorien. Ziel ist die Generierung von Gestaltungsempfehlungen und Orientierungen für Akteure in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, die sich ethischen Herausforderungen gegenüber sehen.


Die Klausur "Einführung in die Wirtschaftsethik" wird in unterschiedlichen Räumen geschrieben. Sie werden entsprechend Ihrer Nachnamen alphabetisch auf die Räume verteilt.

Es gilt folgende Einteilung:

A - Bok: 0602 (Theresianum)

Böll - Frank: N1189

Frantzmann - Reuter: Audimax (Werner-von-Siemens-Hörsaal)

Richter - Z: 1200 (Carl-von-Linde-Hörsaal)

Prof. Lütges Kommentar in der Süddeutschen Zeitung vom 08.12.2014, Seite 2:

"Ethik siegt: Warum Unternehmen profitieren, wenn sie nicht jedes Steuerschlupfloch nutzen"

» Zum Kommentar


 

Order Ethics or Moral Surplus: What Holds a Society Together?

Neu erschienen:


Christoph Lütge

Order Ethics or Moral Surplus: What Holds a Society Together?

Lanham/Maryland: Lexington Books, 2015

Leseprobe

 

Einführung in die Wirtschaftsethik

2014:


Christoph Lütge

Ethik des Wettbewerbs: Über Konkurrenz und Moral

München: C.H. Beck, 2014

Leseprobe